KSV Hessen KasselDrei Spiele in Folge war unser FK Pirmasens in der Regionalliga Südwest ungeschlagen. Am Samstagnachmittag unterlag die Mannschaft von Trainer Peter Tretter jedoch dem KSV Hessen Kassel und kehrte ohne Punkte aus dem Auestadion zurück.

Die Anfangsformation war im Vergleich zum 1:1-Unentschieden beim TSV Steinbach auf zwei Positionen verändert worden: Felix Bürger ersetzte in der Offensive Patrick Freyer und auch im Tor gab es einen Wechsel: Da Stammkeeper Daniel Kläs beruflich verhindert war, kam Neuzugang Mirko Bitzer zu seinem ersten Regionalliga-Einsatz seit seiner Rückkehr auf die Husterhöhe. Der 42-Jährige stand bereits im Jahr 2015 aushilfsweise zwischen den Pfosten und absolvierte damals 13 Regionalliga-Partien für „die Klub“. Und auch beim KSV Hessen Kassel war Bitzer vor einigen Jahren für eine Saison in der Oberliga Hessen unter Vertrag.

Bei der ersten Chance der Begegnung stand Bitzer gleich im Mittelpunkt: Sebastian Schmeer tauchte nach einer Viertelstunde freistehend vor dem FKP-Torwart auf, doch Bitzer konnte den Rückstand zu diesem Zeitpunkt noch verhindern. Wenige Minuten später war er beim Foulelfmeter von Schmeer dann allerdings machtlos. Alexander Heinze hatte zuvor KSV-Spieler Marco Dawid regelwidrig zu Fall gebracht (20.). Noch vor der Pause sollte den Hausherren der zweite Treffer gelingen: Henrik Giese traf mit einem sehenswerten Tor nach einer knappen halben Stunde zur 2:0-Führung für den Tabellensiebten aus Hessen (29.).

In der 40. Spielminute hätte Kassel sogar noch ein weiteres Tor erzielen können, doch die FKP-Hintermannschaft war bei einer Flanke von Sebastian Schmeer auf der Hut und klärte in höchster Not gegen KSV-Kapitän Tobias Damm (40.).

Nach dem Seitenwechsel blieb die Partie unterhaltsam, Kassel wirkte in den Offensivaktionen zunächst aber nicht mehr so zielstrebig. Nach einer Stunde sollte dann die endgültige Entscheidung zu Gunsten der „Löwen“ fallen. Wie bereits im Spiel gegen die U23 des Bundesligisten 1899 Hoffenheim verwandelte Adrian Bravo Sanchez eine direkte Ecke zum 3:0 (60.) Patrick Freyer gelang in der Schlussphase nur noch der Anschlusstreffer zum 1:3-Endstand aus FKP-Sicht (76.).

Am kommenden Wochenende empfängt unser FK Pirmasens nun den Aufsteiger SSV Ulm 1846. Das Spiel beginnt um 14 Uhr im Sportpark Husterhöhe.

KSV Hessen Kassel: Hartmann, Bravo-Sanchez (64. Pepic), Schmeer, Schmid, Rakk, Albrecht (82. Boukhoutta), Brandner, Giese, Damm, Dawid (23. Sattorov), Lorenzoni

FK Pirmasens: Bitzer, Heinze, Reinert, Becker, Rugg (68. Özer), Grünnagel, Steil, Rohracker (75. Singer), Cissé, Bürger, Auer (64. Freyer)

Tore: 1:0 Sebastian Schmeer (20./FE), 2:0 Henrik Giese (29.), 3:0 Adrian Bravo Sanchez (60.), 3:1 Patrick Freyer (76.)

Zuschauer: 1.418

Schiedsrichter: Asmir Osmanagic (SRA: Marco Zauner, Manuel Digeser)

Fanartikel kaufen!

module2015 tra onlineshop

Immer live am Ball

module2015 tra liveticker

News in Bild und Text

module2015 tra instagram

Adidas

Framas

11teamsports

Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com

© Fußballklub 1903 Pirmasens e. V. 2016 | KontaktDatenschutzerklärung | Impressum