FK PirmasensMit einer positiven Nachricht startet unser FK Pirmasens in das neue Jahr 2017: Abwehrchef Marco Steil bleibt unserem Traditionsverein treu, verlängert seinen im Juni auslaufenden Vertrag um drei Jahre bis 2020.

Er setzt damit ein deutliches Signal für die sportliche Zukunft der "Klub". "Ich freue mich, mindestens die nächsten drei Jahre für den FKP aufzulaufen. Es waren sehr angenehme Gespräche mit den Verantwortlichen und ich kann mich vollkommen mit der Philosophie und dem Weg des Vereins identifizieren. Das Gesamtpaket in Kombination mit meiner Lehrerausbildung stimmt und ich fühlte mich beim FKP schon immer sehr wohl. Für mich ist es zusätzliche Motivation, unser großes Ziel, den Klassenerhalt, auch dieses Jahr wieder zu erreichen und dafür werden die Mannschaft und ich alles geben", erklärt der 29-Jährige seine Entscheidung für "die Klub".

Cheftrainer Peter Tretter und Präsident Karsten Volberg versprechen sich von Steils Unterschrift eine Signalwirkung für die gesamte Mannschaft, um die Mammutaufgabe Regionalliga erneut erfolgreich zu meistern. Doch auch im Falle eines Abstiegs in die Oberliga wird Marco Steil beim FKP bleiben.

Nicht nur wegen seiner 1,97 Meter Körpergröße zählt Marco Steil zu den auffälligsten Spielern bei den Blau-Weißen. Gleich nach seiner Rückkehr zur Saison 2014/2015 wurde der Innenverteidiger zum absoluten Leistungsträger und unumstrittenen Abwehrchef. Der angehende Lehrer für Biologie und Sport schaffte mit dem FKP zweimal den Klassenerhalt in der Regionlliga. 2015 schoss er den Verein mit seinem Tor in letzter Sekunde gegen Dudenhofen zum Verbandspokalsieg und damit in den DFB-Pokal. In den 23 Begegnungen der laufenden Saison musste "Steilo" lediglich am ersten Spieltag verletzt zuschauen, in den folgenden Partien verpasste er nicht eine Minute.

Steil wechselte 2005 als A-Jugendlicher vom 1. FC Kaiserslautern zum "Klub"-Nachwuchs und schaffte gleich in seinem ersten Jahr als Aktiver den Gewinn der Oberliga-Meisterschaft und des Verbandspokals. Er überzeugte mit Übersicht und kompromisslosem Zweikampfverhalten. Unvergessen der couragierter Auftritt des damals 18-Jährigen beim Sensationssieg des FKP gegen den Erstligisten Werder Bremen im DFB-Pokal. Nach dem Abstieg des FKP aus der Regionalliga wechselte Marco Steil zum FSV Mainz 05 II (2007 bis 2009). Es folgte eine Saison beim FC Vaduz (2. Liga Schweiz) und je zwei Spielzeiten bei den Regionalligsten Holstein Kiel und Wormatia Worms. Unseren FKP verlor er dabei nie aus den Augen.

Fanartikel kaufen!

module2015 tra onlineshop

Immer live am Ball

module2015 tra liveticker

News in Bild und Text

module2015 tra instagram

Adidas

Framas

11teamsports

Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com

© Fußballklub 1903 Pirmasens e. V. 2016 | Kontakt | Impressum