FV DiefflenKein erfolgreicher Nachmittag für unseren FK Pirmasens: Die Mannschaft von Trainer Peter Tretter schaffte es zwar, frühzeitig gegen den FV Diefflen in Führung zu gehen, am Ende verlor „die Klub“ das Auswärtsspiel im Saarland jedoch knapp 1:2.

Im Vergleich zum deutlichen und auch in dieser Höhe verdienten 5:1-Heimerfolg gegen den FSV Salmrohr, der am diesem Wochenende auch 0:2 gegen den FV 07 Engers verlor, wurde die Anfangsformation unseres Teams nur auf einer Position geändert: Stürmer Patrick Freyer stand nicht zur Verfügung. Für ihn rückte Yannick Osee in die Startelf.

Das Spiel vor 445 Zuschauern auf dem Kunstrasenplatz in Dillingen begann für „die Klub“ zunächst vielversprechend. Mit einer der ersten Möglichkeiten gingen die Gäste durch ein Tor von Dennis Krob nach gekonntem Zuspiel von Felix Bürger bereits nach zehn Minuten 1:0 in Führung. Auch kurz danach hatte der FKP-Offensivspieler zunächst im Laufduell gegen Christian Eggert (24.) und dann im Anschluss an einen Eckball die Chance, zu erhöhen (25.). Zwischenzeitlich war Diefflen durch Chris-Peter Haase (13.) und Eggert (15.) erstmals gefährlich im FKP-Strafraum aufgetaucht.

Den Torschrei auf den Lippen hatten die FVD-Anhänger dann erneut nach einer guten halben Stunde, als Shinya Hattori freistehend aus zentraler Position zum Schuss kam, der Ball das Gehäuse aber knapp verfehlte (38.). Dennoch sollte den Platzherren noch vor dem Seitenwechsel der Ausgleich gelingen: Niclas Judith netzte nach 35 Spielminuten den Ball im Anschluss an einen Eckball ins Tor.

Nach der Halbzeitpause wurde die Begegnung deutlich umkämpfter. Schiedsrichter Ingo Kreutz leitete die Partie großzügig, was dem Spielfluss entgegenkam. Die besseren Torchancen konnten für Diefflen notiert werden. Hattori scheiterte jedoch ebenso (57.), wie Fabian Poß im Anschluss an einen Freistoß per Kopf (66.). Auch Lukas Latz blieb der Torerfolg vergönnt, als er aus kurzer Distanz knapp über die Querlatte schoss (80.). Wenig später agierte Defensiv-Allrounder Marco Steil im Zweikampf an der Außenlinie ungeschickt, hielt seinen Gegenspieler fest und verursachte einen Strafstoß. Diesen schoss Fabian Poß rund zehn Minuten vor dem Ende ins Tor (81.).

In einer umkämpften Schlussphase vergab Christopher Ludy per Kopf die letzte gute Pirmasenser Tormöglichkeit (86.). Marco Steil musste den Platz zudem vorzeitig verlassen. Schiedsrichter Kreutz zeigte ihm in der 90. Minute wegen Meckerns die zweite gelbe Karte.

Somit verlor die Mannschaft von Trainer Peter Tretter beim FV Diefflen 1:2 und muss nun am kommenden Samstag im Heimspiel gegen den FSV Jägersburg zurück in die Erfolgsspur finden. Anstoß ist um 15:30 Uhr.

FV Diefflen: Marina, Latz, Poß, Hofer, Haase, Eggert, Judith, Mielczarek, Hattori (61. Folz), Frtisch, Krauß

FK Pirmasens: Kläs, Osee (67. Rebmann), Griess, Becker, Hammann, Grünnagel, Steil, Krob (71. Ludy), Cissé (82. Grimm), Singer, Bürger

Tore: 0:1 Dennis Krob (10.), 1:1 Niclas Judith (35.), 2:1 Fabian Poß (81./FE)

Zuschauer: 445

Schiedsrichter: Ingo Kreutz (SRA: Jan-Hagen Engel, Leon Boos)

Fanartikel kaufen!

module2015 tra onlineshop

Immer live am Ball

module2015 tra liveticker

News in 140 Zeichen

module2015 tra twitter

Adidas

Framas

11teamsports

Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com

© Fußballklub 1903 Pirmasens e. V. 2016