SC FreiburgDer Auftakt in die Restrunde der Regionalliga Südwest ist für unseren FK Pirmasens am Samstagnachmittag misslungen. Gegen die U23 des Bundesligisten SC Freiburg unterlag "die Klub" im Möslestadion am Ende 0:2.

Die Mannschaft von Trainer Peter Tretter, die gemeinsam mit den Freiburgern an diesem Wochenende den alleinigen Auftakt nach der Winterpause bestreitete, verpasste somit die Gelegenheit, im Kampf um den Klassenverbleib vorzulegen. Diese Chance war ohnehin nur dadurch endstanden, dass das Gastspiel im Breisgau aufgrund von Terminschwierigkeiten vorgezogen wurde. In der Tabelle bleibt unser Team dennoch auf einem guten elften Platz - immerhin mit sechs Zählern Vorsprung auf den ersten möglichen Abstiegsplatz. Dort rangiert aktuell die U23 des 1. FSV Mainz 05.

Die Begegnung in Freiburg wurde durch je ein spätes Tor am Ende beider Halbzeiten zu Gunsten der Gastgeber entschieden. Christoph Daferner traf in einer durchweg spannenden Partie vor 200 Zuschauern nach 38 Minuten zur 1:0-Führung. Der 21 Jahre alte Mittelstürmer erzielte im Anschluss an einen Eckball von Luca Herrmann seinen fünften Saisontreffer. Zuvor war auf der Gegenseite Ricky Pinheiro zentral vor dem Tor per Kopf gescheitert (27.).

Nach dem Seitenwechsel versuchte "die Klub" Druck auf das Freiburger Gehäuse aufzubauen. Dies gelang auch: Dennis Krob blieb per Kopfball jedoch ebenso glücklos (58.), wie Sascha Hammann im Anschluss an einen Konter (60.).

Tretter versuchte anschließend mit frischen Offensivkräften für mehr Kreativität im Angriff zu sorgen. Zunächst kam Luca Eichhorn für David Becker ins Spiel (66.), nur vier Minuten später machte Yannick Griess für Christopher Ludy Platzmachen (70.). Beiden war ein Torerfolg an diesem Nachmittag jedoch ebenso nicht gegönnt, wie dem in der Schlussphase eingewechselten Felix Bürger (75.), der den luxemburgischen Nationalspieler Florian Bohnert ersetzte.

Ein Rückschlag im Kampf um den Ausgleichstreffer war zudem die Gelb-Rote Karte für Yannick Osee wegen wiederholtem Foulspiels, die dazu führte, dass die Tretter-Elf die Partie nur mit zehn Spielern beenden musste. Als der 20 Jahre alte Anthony Schmid in der Nachspielzeit auf 2:0 erhöhte, war den Breisgauern der neunte Saisonsieg nicht mehr zu nehmen, der den Sport-Club auf dem siebten Tabellenrang verweilen lässt. Bereits zuvor vergaben die Platzherren gute Möglichkeiten - beispielsweise durch David Nieland (82.).

Die nächste Möglichkeit, drei Zähler einzufahren, hat unser FK Pirmasens nun am kommenden Samstag. Dann steht im heimischen Sportpark Husterhöhe ab 14 Uhr ebenfalls ein Spiel gegen eine zweite Mannschaft an, wenn die Reserve von 1899 Hoffenheim seine Visitenkarte abgibt.

SC Freiburg II: Thiede, Sachanenko, Rüdlin, Daferner, Torres, Rinaldi (66. Faber), Fellhauer, Pieringer (73. Nieland), Herrmann, Borrello (80. Schmid), Okoroji

FK Pirmasens: Reitz, Osee, Griess (70. Ludy), Pinheiro, Becker (66. Eichhorn), Bohnert (75. Bürger), Hammann, Grünnagel, Steil, Krob, Cissé

Tore: 1:0 Christoph Daferner (38.), 2:0 Anthony Schmid (90.+3)

Zuschauer: 200

Schiedsrichter: Nikolai Kimmeyer (SRA: Joshua Zanke, Simon Karcher)

Fanartikel kaufen!

module2015 tra onlineshop

Immer live am Ball

module2015 tra liveticker

News in Bild und Text

module2015 tra instagram

Adidas

Framas

11teamsports

Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com

© Fußballklub 1903 Pirmasens e. V. 2016 | KontaktDatenschutzerklärung | Impressum