FC GießenEs ist das bereits letzte Pflichtspiel vor der Winterpause – und unser FK Pirmasens will in der Regionalliga Südwest am kommenden Samstag nochmal drei Punkte einfahren. Die Mannschaft vom Horeb tritt beim direkten Konkurrenten FC Gießen an.

Mit im Gepäck haben die Blau-Weißen bei ihrer weiten Anreise reichlich Rückenwind vom vergangenen Spiel gegen den FC Bayern Alzenau. Durch die Tore von David Becker und Salif Cissé gelang ein verdienter Heimerfolg. Sollte es in Hessen ebenfalls mit einem Sieg klappen, sei man „wieder ganz dick im Geschäft drin. Das wäre für die Winterpause extrem wichtig, auch für den Kopf“, sagte Becker bereits kurz nach Spielende. In der Tat könnte man mit einem „Dreier“ in Gießen und einem zuletzt mehrfach unter Beweis gestellten Aufwärtstrend positiv in die fußballfreie Zeit gehen.

Patrick Fischer erwartet umkämpftes Spiel

„Wir wollen in Gießen weitermachen wie in den letzten Wochen und Punkte sammeln“, betont  Patrick Fischer. Der Trainer muss am Wochenende auf Yannick Griess, Luis Kiefer und Arne Neufang verzichten. Gesperrt fehlen werden ebenso Felix Bürger und Jonas Jung. „Gießen wird dieses nach dem guten Punktgewinn in Homburg auch wollen und deswegen wird es ein hart umkämpftes Spiel werden“, so Fischer.

FC Gießen ist seit sieben Liga-Spielen ohne Sieg

Der FC Gießen, welcher seit eineinhalb Jahren von Daniyel Cimen trainiert wird, kämpft ebenfalls um den Klassenverblieb in der Vierten Liga. 18 Punkte hat der Aufsteiger bisher auf dem Konto und somit zwei Zähler mehr als unser FKP. Mit dem Auswärtssieg würde „die Klub“ mit den Gießenern daher den Tabellenplatz tauschen und auf den 15. Rang vorrücken. Die Cimen-Elf ist seit sieben Liga-Begegnungen ohne Sieg und trennte sich vergangenes Wochenende 0:0 vom FC 08 Homburg.

Das Hinspiel Mitte August gewann indes der FCG 1:0 gegen unseren FK Pirmasens. Johannes Hofmann traf nach 56 Minuten vor 719 Zuschauern. „Die Klub“ hat bei ihrem Gastspiel in Gießen nun also eine Revanche im Visier.

Schiedsrichter ist Marc Philip Eckermann

Die Partie wird am Samstag um 14 Uhr von Schiedsrichter Marc Philip Eckermann angepfiffen. Der 22-Jährige aus Breuningsweiler, einem Stadtteil von Winnenden in Baden-Württemberg, leitet Spiele bis zur Regionalliga und wird in Gießen von seinen beiden Assistenten Maurice Kern und Matthias Wituschek an den Seitenlinien unterstützt.

Das Waldstadion, in dem der FC Gießen seine Heimspiele austrägt, ist über die Adresse Am Kugelberg, 35394 Gießen zu erreichen. Für die rund 210 Kilometer weite Strecke sollten die FKP-Anhänger etwa zwei Stunden und 20 Minuten Fahrzeit sowie ausreichend Puffer einplanen. Es wird auch einen kostenlosen Fanbus geben, der um 09:30 Uhr auf der Husterhöhe losfährt. Anmeldungen sind auf der Geschäftsstelle möglich.

Hautnah am Ball: Im Liveticker und bei Social Media

Wer die Reise nach Gießen nicht antreten kann, den halten wir in unserem Liveticker jederzeit auf dem Laufenden. Zudem berichten wir in gewohnter Weise auch auf unseren Social-Media-Kanälen bei Facebook, Twitter und Instagram vom Geschehen auf dem grünen Rasen.

U23 ist bereits in der Winterpause

Unsere U23 hat unterdessen vergangenen Sonntag ihre letzte Begegnung vor der Winterpause absolviert. Sie tritt in der Verbandsliga Südwest am ersten März-Wochenende des neuen Jahres das nächste Mal an. Dann findet das Gastspiel beim SC 07 Idar-Oberstein statt.

Fanartikel kaufen!

module2015 tra onlineshop

Immer live am Ball

module2015 tra liveticker

News in Bild und Text

module2015 tra instagram

Adidas

Framas

11teamsports

Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com

© Fußballklub 1903 Pirmasens e. V. 2016 | KontaktDatenschutzerklärung | Impressum